startseite//



nachricht//





Gosejohann-DVDs KAUFEN?
Hier, könnt ihr unsere Blockbuster CAPTAIN COSMOTIC & OPERATION DANCE SENSATION bestellen!!



NEVERHORST ONLINE
Ein paar knackige Beispiele aus unserem üppigen Filmfundus. Viel Spaß!



VERGESST DIRTY DANCING
& RAMBO II


Das neuste Machwerk der NC ist da! 'OPERATION DANCE SENSATION' heisst das Werk.




T-SHIRTS & POSTER
Hier gibts feines OPERATION DANCE SENSATION-Zeugs zu ordern!






Genre: Action Satire
OPERATION DANCE SENSATION (2003)
107 Min./ Farbe/ DV

Produktion:
Regie: Thilo Gosejohann
Drehbuch: Thilo & Simon Gosejohann
Kamera, Schnitt: Thilo Gosejohann
Sounddesign & Musik: Marcus Meyersieck & Jochen Naaf
Songs: Jochen Vahle / Marc Jürgen, ZZZ HACKER
Produktion: Neverhorst, Legend Films Int.


Darsteller:
Simon Gosejohann (Atlas)
Thilo Gosejohann (Jackson)
Alexander Clarke (Ralf Eden)
Oliver Piper (Zorc),
Wolfgang Butzlaff (Dr. Herbert Ost)
Catrin Hansmerten (Janet)
Jan Hendrik Meyer (Ramirez)
Michael Kupczyk (Genscher Washington, Bürgermeister)
Manuel Francescon & Bernhard Lenz (Iraker)
Jens Gößling (DJ Wolfgang Jack)
Bela B. Felsenheimer (Dr. Rüdiger Steffen)
Sina - Maria Gerhardt (Renate Körner)
Shari Hesse (Maike Jackson)
Alexander Swoboda (Private Brian)
Anke Engelke (Veronica Rell)
Jochen Vahle (Horst Gäsing, DVD)
Mareike Fell (Schwester Michaela)
Jasmin Wagner (Schwester Stefanie)
Martin Klempnow (Dr. Bruckner)
Sylvia Hesse (Steffi, Zorcs Bodyguard)
Andrea Bienkowski (Lady Magnum)
Wilhelmine Bunte (Grandma Jackson)
Hannes Wagner (Don Martin)
Gerhard Borman (General)
Andreas Müther (Folterknecht)
u.v.a.


Inhalt:
4 Jahre nach der Premiere von CAPTAIN COSMOTIC (auf DVD bei TROMA / ONE WORLD) nun endlich ein neues Werk der Neverhorst Company in Spielfilmlänge: OPERATION DANCE SENSATION.
Thilo & Simon Gosejohann schrieben das Drehbuch im November/Dezember 2000. Wurden bei CAPTAIN COSMOTIC in erster Linie Superheldencomics und Science Fiction Elemente aufgegriffen bzw. parodiert, so ist das Ziel des Spotts diesmal ein völlig anderes. Der patriotische amerikanische Action - Film der 80er Jahre und die Discowelle der späten 70er stehen nun im Fadenkreuz der Verarschung, aber auch der Huldigung. OPERATION DANCE SENSATION wird beide Genres wild durcheinander werfen, da wird geschossen und getanzt bis die Fetzen fliegen....

Story:
Jackson ist Amerikaner und kämpft heldenhaft in Vietnam an vorderster Front. Seine Widersacher aus der eigenen Truppe, ZORC & ATLAS, verraten ihre Ideale und versuchen hinter den feindlichen Linien mit dem Gegner dubiose Waffengeschäfte abzuwickeln. Jacksons Versuch beide unschädlich zu machen scheitert zunächst. 20 Jahre später tauchen beide Schurken in Jacksons Heimatort auf und eröffnen scheinheilig eine Disco. Jackson, mittlerweile alleinerziehender Vater und arbeitsloser Kopfgeldjäger, misstraut den Ganoven von Anfang an. Er stürzt sich ins wilde Nachtleben um der Sache auf den Grund zu gehen. Plötzlich kommt er einem dämonischen Komplott auf die Schliche...


OPERATION DANCE SENSATION Aufführungen (nicht lückenlos)

2003
12.09. BIELEFELD Astoria Premiere
13.09.-17.09. BIELEFELD Astoria
04.10. BERLIN, 21.45h, CENTRAL
06.10. BERLIN, 22.15h, EISZEIT
17.10. BOCHUM, 22.00h, ENDSTATION
24.10. KÖLN, 21.00h, Filmclub 813
28.10. DORTMUND, 21.00h, COSMOTOPIA
14.11. SAARBRÜCKEN, Splatterday Night Fever 20:00h
05.12. MANNHEIM Katakomben 21:00h
10.12. DORTMUND, FH - DESIGN AULA 20:00h
12.12. GÜTERSLOH, BAMBI 20:00h

2004
24.01. FRANKFURT, Filmtheater Valentin / Frankfurt - Hoechst
31.01. GELSENKIRCHEN, Buio - Omega Spezial - SCHAUBURG Filmpalast
20.02. LÜDENSCHEIDT Filmpalast
04.04. BIELEFELD Falkendom
10. & 11.05. DORTMUND, Sissy King Kong
13. & 14./16./17./18.'05 NÜRNBERG, Komm Kino
27.05.-16.06. BERLIN, Central-Kino
24.07. HAMBURG, 3001-Kino
13.08. WEITERSTADT Filmfest
02.-09.09. HAMBURG, 3001-Kino
16.12. BASEL, Clair-Obscur Festival

2005
12.01. MARBURG, Filmriss-Uni-Kino
22.04.-24.04. ESSEN, Cinemaxx (Trash-Film-Fest)
29.09. BERLIN, (Cassiopeia, Revalerstr.99)
18.10. BREMEN, (Lagerhaus, Schildstr.12-19)
15.10. SITGES, (Spanien) Festival des phantastischen Films
16.10. OLDENBURG, Unikino

2006
06.01. LUZERN (Schweiz), Kulturwerk 118, Trash-Night
26.01. HAMBURG, PPS-Galerie (Bunker) Bilder-Bazar
12.02. BERLIN, Tromanale (Tacheles)

2007
29.08. FRANKFURT, Tanzhaus West

2008
07.05. LÜBECK Filmhaus






Eine Liebeserklärung, aber auch eine Verarschung des patriotischen 80er Jahre Actionfilmgenres. Mit Versatzstücken des 70er Jahre Discofilms. Diesmal ist nix mit Ausserirdischen oder irgendwelchem Raumschiff - Firlefanz a la CAPTAIN COSMOTIC - in OPDS sprechen die Waffen! Und zwar reichlich!

So reichlich, dass schon die ersten Stimmen laut wurden, zum Schluss hin gäb es ja nur noch endloses Rumgebeballere. Zugegeben, der Film hat die Neverhorst - Rekordlänge von 107 Minuten, aber man muss ja auch mal auf die Kacke hauen. Der Showdown beginnt bereits nach 71 Minuten Lauflänge und enthält die grössten Handfeuerwaffen der Filmgeschichte (Jacksons Maschinengewehr misst 6Meter!!!).

Aber keine Sorge, der Streifen besteht nicht nur aus Schiessereien. Vielmehr beleuchtet er auch die Lebenswege unterschiedlicher Charaktere als da wären der tapfere Held und Vater Jackson, der unfassbar hohle Delta Force - Söldner Atlas, der schmierige Bösewicht Zorc oder der sympathische Drogendealer Ramirez. Ausserdem macht man die Bekanntschaft mit der selbstbewussten Ex -Prostituierten Janet und den beiden tragischen Gestalten Dr. Herbert Ost & Ralf Eden. Ersterer leidet noch immer unter den schrecklichen Erfahrungen der grausamen Folter in Vietnam. Zweiterer hat in Vietnam gekämpft, aber nur aus Versehen. Vom Herzen her schon immer ein Pazifist, durchlitt er den Krieg mit furchtbaren Depressionen.

20 Jahre später ist Ralf Eden zwar Besitzer der Grossraumdiskothek "Dance Sensation", aber auch ein potentieller Anwärter für Drogenentzug in der BETTY FORD Klinik.

Fast alle Rollen wurden von den hinlänglich bekannten Neverhorst - Amateurdarstellern verkörpert. Verstärkt wird die Laientruppe allerdings in kleinen aber feinen Auftritten von echten Profis, als da wären z.B. Alexander Swoboda, Bela B., Sina - Maria Gerhardt, Gerhard Borman oder Mareike Fell. Das Sounddesign wurde diesesmal von Marcus Meyersieck gestaltet. Mit seinem Kollegen Jochen Naaf tüftelte er auch am Soundtrack des Films. Beide zusammen schrieben bereits die Musik zu ASIEN SHOWDOWN und BRENNPUNKT NEVERHORST.

Des weiteren gibt es erneut schaurig, schrecklich schöne Disco - Trash Songs von Jochen Vahle und Marc Jürgen (ehemals REVEREND JÜRGEN). Die beiden steuerten schon damals die Titellieder zu INGO JOWNES & CAPTAIN COSMOTIC bei. Eine kleine Sensation birgt diesmal der Titelsong OPERATION DANCE SENSATION von ZZZ HACKER. Für die Abspannversion sang kein geringerer als BELA B. den Text ein und das rockt!!

So ging's los:
Die ersten Ideen zu diesem Actiontrashklamauk (ein Quasi Remake von OPERATION BEAUTY) hatten Simon & Thilo bereits 1995. Der erste Drehtag war sogar schon für Herbst 1996 vorgesehen, aber man entschied sich vernünftigerweise dazuerstmal CAPTAIN C zu vollenden. Über die Jahre sammelten sich immer mehr absurde Ideen an, so dass die beiden sich im Winter 2000 entschlossen, das vorhandene Material endlich in eine nachvollziehbare Drehbuchversion zu fügen.

Am 10. & 11. März 2001 wurden die ersten Szenen gedreht (Ralf Eden auf dem Dachboden), am 31. Januar 2003 die Letzten (der Gastauftritt von Anke Engelke). Zwei Jahre harte Arbeit und eiserne Disziplin also, ohne die ein Film mit dem ausserordentlich niedrigen Budget von 10000 Euro nicht zu machen gewesen wäre.

Der Dank gilt hier wirklich allen, die an dem schwerwiegenden Prozess beteiligt waren und sich aufopferungsvoll eingebracht haben. Während der Entstehung gab es weltbewegende Ereignisse wie den 11.09., die Kriege in Afganistan & Irak und das Massaker in Erfurt. Am OPDS Drehbuch wurde jedoch nichts verändert, weder gestrichen noch hinzugefügt. Man kann also wirklich gespannt sein, wie der fertige Streifen jetzt beim Publikum ankommt, denn es gibt schon einige sehr merkwürdige Paralellen zur Realität...




OPERATION DANCE SENSATION
Presseinfo (24 KB)


OPERATION DANCE SENSATION
Pressebericht im 'GORY NEWS' vom 01/11/2002


OPERATION DANCE SENSATION
Magazin Artikel 'LEGACY' vom 02/02/2003


OPERATION DANCE SENSATION
Pressebericht im 'CINEPENDENT' vom 10/02/2003



















01NEUHEITEN//02FILME//
03
TEAM//04PHOTOS//
05
GÄSTEBUCH//06PRESSE//
07
KONTAKT//08NACHRICHT//


zum seitenanfang//
eine seite zurück//